Zirkusprojekt 2009 und 2013:
Es war einmal... ein Zirkusprojekt im Jahre 2009:

Bereits im Jahre 2009 erarbeiteten die Kinder der Marienschule eine Woche lang in kleinen Gruppen eine Zirkusvorstellung.

Jeden Tag gingen die Schüler und Schülerinnen mit ihrem “Zirkusausbilder” und einer Lehrerin in einen Raum der Schule, in das große Zirkuszelt oder in die Turnhalle, um für ihren großen Auftritt zu üben. Nach vier Tagen Trainingslager fand dann am Freitagnachmittag die erste Vorstellung statt. Zwei weitere Vorstellungen folgten am Samstagvormittag und am -nachmittag. So bestand für jedes Kind die Möglichkeit, selber aufzutreten, aber auch bei der besten Freundin oder dem besten Freund zuschauen zu können.

 

Jede Vorstellung war ein großes Ereignis!

In jenem Jahr stellten die Kinder folgende Attraktionen auf die Beine:

Clownerie - Bodenakrobatik - Hulla Hoop - Trapez - Drahtseil - Weinglasbalance - Taubendressur - Jonglage - Raubtierdressur

Damals kamen zahlreiche Zuschauer, die mit tosendem Applaus die erfolgreichen Zirkuskünstler belohnten.

Da das Zirkusprojekt ein großer Erfolg war und für jeden Schüler und jede Schülerin der Marienschule ein beeindruckendes Erlebnis sollte es auch im Jahre 2013 wieder ein Zirkusprojekt geben.

Im Großen und Ganzen war das Projekt ähnlich angelegt. Mit kleinen Veränderungen in der Auswahl der Darbietungen und in der Art der Erarbeitung wurde aber auch in jenem Jahr wieder drei erfolgreiche Vorstellungen auf die Beine gestellt.