Herzlich Willkommen an der Marienschule!

 

Seit dem 01.08.2019 gehören zum Team der Marienschule drei neue Mitarbeiter aus dem sozialpädagogischen Bereich, die das Lehrerinnenkollegium tatkräftig unterstützen.

Wir freuen uns, dass sie da sind! 

 
( Die Vorstellung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge:)  
 

Liebe Eltern,

mein Name ist Annika Goldacker. Ich bin jetzt an der Marienschule als Schulsozialarbeiterin tätig und Ansprechpartnerin für Schüler, Lehrkräfte und Eltern.

Ich begleite Klassen im Unterricht, gestalte verschiedene Angebote (z.B. „Lubo aus dem All“, Schülersprechstunde, AGs, Projekte, etc.) und berate in schulischen, sozialen, familiären und/oder persönlichen Bereichen und arbeite mit anderen Institutionen im Stadtteil und der Stadt zusammen.

Gerne stehe ich Ihnen auch für individuelle Fragen und Angelegenheiten als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Annika Goldacker

 

Zimmer: 204

Elternsprechstunde:

Montag: 7.45 – 8.45 Uhr

Donnerstag: 14.00 – 14.45 Uhr

Schülersprechstunde:

Mittwoch: 8.45 – 9.30 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:

0178 5804565

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier folgt in Kürze auch ein Foto von Fr. Goldacker 
   
 

Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase


Mein Name ist Elina Nahlinger und ich bin als Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase an der Marienschule tätig.

Ich begleite den Unterricht der 1. und 2. Klassen und unterstütze die Kinder dabei neue Fertig- und Fähigkeiten zu erlernen und ihre Stärken zu entfalten. Mein Aufgabengebiet umfasst daher die Förderdiagnostik und die Erstellung von individuellen Förderplänen sowie dessen Durchführung. Sowohl im Klassenverband, als auch in Klein- und Kleinstlerngruppen biete ich verschiedene Übungen zu Bereichen wie Sprache, Grob- und Feinmotorik, emotionale und soziale Kompetenz, Konzentration und Ausdauer, etc. an.

Durch eine enge Vernetzung mit den umliegenden KiTas gestalte ich für die Schulneulinge zudem den Übergang zwischen KiTa und Schule. So biete ich im letzten KiTa-Jahr Schnuppervormittage für die angehenden Schulkinder an und wirke im Einschulungsverfahren mit.
Durch das frühzeitige Kennenlernen der Schulneulinge kann eine gezielte Förderung früh ansetzen und den Kindern wird die Integration in den Schulalltag erleichtert.

Im Rahmen meiner Tätigkeit bin ich Ansprechperson für Eltern, Kinder, Lehrer und Erzieher.

Es folgt in Kürze ein Foto von Fr. Nahlinger
   

Sonja Oberc

Ich bin Bildungs- und Teilhabeberaterin (BUT)

an den Grundschulen:

- Marienschule

- Im Reitwinkel

Sprechzeiten:                                                                        Wer kann diese Anträge stellen?

Montag:          07:30 – 08:45 Uhr                                          Bezieher von Arbeitslosengeld II,

Donnerstag:   15:00 – 16:00 Uhr                                          Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag

Mobil:             0174 – 20 30 641                                           oder Asylbewerberleistungen.

                                                                                              

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stadt Recklinghausen                                                            Projekte:

Fachbereich Schule und Sport                                               Projektangebote während

Friedrich Ebert Straße 40                                                       der Schul- und Ferienzeit     

45659 Recklinghausen                                                           werden bekannt gegeben.

 

 

Ich unterstütze Sie                                                               Team-Teaching:

bei der Antragstellung von Zuschüssen aus                          Unterstützung der Schüler

dem Bildungs- und Teilhabepaket bei:                                   und Lehrkräfte  im Unterricht.

- einem Ausflug und/oder einer Klassenfahrt                               

- Schülerbeförderung

- Lernförderung

- Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

- Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf

Es folgt  in Kürze ein Foto von Fr. Oberc